Human Nature Reviews

  • Dec 26, 2018

    Offbeat, unfunny comedy.

    Offbeat, unfunny comedy.

  • Aug 31, 2018

    This is a typical Charlie Kauffman work and it works really well. A comedy about an ape like woman, a man who has lived in the wild all his life and a psychologist and the intertwined love story. The screwball nature of the film will make it appealing and Kauffman enthusiasts will enjoy it for sure. Michael Gondry, much like Spike Jonze works on the fringes and this is one of his good films.

    This is a typical Charlie Kauffman work and it works really well. A comedy about an ape like woman, a man who has lived in the wild all his life and a psychologist and the intertwined love story. The screwball nature of the film will make it appealing and Kauffman enthusiasts will enjoy it for sure. Michael Gondry, much like Spike Jonze works on the fringes and this is one of his good films.

  • Aug 29, 2018

    This is a typical Charlie Kauffman work and it works really well. A comedy about an ape like woman, a man who has lived in the wild all his life and a psychologist and the intertwined love story. The screwball nature of the film will make it appealing and Kauffman enthusiasts will enjoy it for sure. Michael Gondry, much like Spike Jonze works on the fringes and this is one of his good films.

    This is a typical Charlie Kauffman work and it works really well. A comedy about an ape like woman, a man who has lived in the wild all his life and a psychologist and the intertwined love story. The screwball nature of the film will make it appealing and Kauffman enthusiasts will enjoy it for sure. Michael Gondry, much like Spike Jonze works on the fringes and this is one of his good films.

  • Jul 31, 2018

    This is a typical Charlie Kauffman work and it works really well. A comedy about an ape like woman, a man who has lived in the wild all his life and a psychologist and the intertwined love story. The screwball nature of the film will make it appealing and Kauffman enthusiasts will enjoy it for sure. Michael Gondry, much like Spike Jonze works on the fringes and this is one of his good films.

    This is a typical Charlie Kauffman work and it works really well. A comedy about an ape like woman, a man who has lived in the wild all his life and a psychologist and the intertwined love story. The screwball nature of the film will make it appealing and Kauffman enthusiasts will enjoy it for sure. Michael Gondry, much like Spike Jonze works on the fringes and this is one of his good films.

  • Aug 02, 2017

    An interesting premise and good performances but just too out there - not a comedy, not a love story, no real point...?

    An interesting premise and good performances but just too out there - not a comedy, not a love story, no real point...?

  • Oct 10, 2016

    Charlie Kaufman's least known and least appreciated work, and I don't get why. Sure, it isn't his best script ever, but it's still absolutely amazing. This is yet another clinic of how to write based on themes and how simply by exploring them from every angle, you can wind up with a very unique story. I highly recommend it.

    Charlie Kaufman's least known and least appreciated work, and I don't get why. Sure, it isn't his best script ever, but it's still absolutely amazing. This is yet another clinic of how to write based on themes and how simply by exploring them from every angle, you can wind up with a very unique story. I highly recommend it.

  • Jun 02, 2016

    cinegeek.de Our Daily Free Stream: Michel Gondry/Charlie Kaufman - Human Nature. Zum Start von Gondrys neuem Film Microbe & Gasoline. - Ist das Leben wirklich nichts anderes als die eigene Sexualität? Oder ist das eine durch das Kabelfernsehen geprägte Sichtweise? Hier erleben wir das leidige Thema einmal ganz anders: Michel Gondrys Debütfilm (nach dem Drehbuch von Charlie Kaufman) zeigt drei Charaktere im Ringen um die eigene Sexualität. Lila (Patricia Arquette) floh in die Wälder, versteckte sich dort, nachdem ihr Körper einen ungewöhnlichen Haarwuchs zeigte: Lila ist über und über mit Pelz bedeckt. Sie wurde zu einer Autorin, die das Leben eines Einsiedlers führt. Letztlich zog es sie aber zurück in die Zivilisation. Warum? Weil ihre Sex-Triebe ihr keine Ruhe mehr liessen! Puff (der tolle Rhys Ifans) wurde als Affe gross gezogen, glaubt auch, er wäre ein Affe und zeigt deshalb die Sexualität eines Affen. Nathan (Tim Robbins) dagegen wurde als Junge strikt darauf hin erzogen, seine Triebe zu unterdrücken. Die Grenze zwischen Triebhaftigkeit und Zivilisation, das ist das Thema von Human Nature. Oder in Nathans Worten gegenüber seines "Schülers" Puff: "When in doubt, don't ever do what you really want to do." Die drei müssen wir uns nun als Menage A Trois vorstellen, ergänzt durch eine schöne (und auch noch französische!) Labor-Assistentin (Miranda Otto). Das Ganze wird von Michel Gondry und Charlie Kaufman als Screwball Comedy aufgeführt, in der Patricia Arquette sogar mit den Tieren des Waldes nackt tanzen darf! In einer früheren Szene erleben wir die Erziehung des kleinen Nathan. Jedes Abendessen im Kreis der Familie lässt uns das Blut in den Adern gefrieren. Benutzt Klein-Nathan das falsche Besteck, muss er den Tisch hungrig verlassen. Später wird er weisse Mäuse trainieren und Puff in einem Glaskäfig verschiedenen Tests unterziehen. Lila schliesslich wird enthaart und lernt Nathan kennen. Natürlich weiss er nicht, dass sie eigentlich eine Pelzträgerin ist und wüsste ers - Nathan würde das ganz bestimmt für unanständig halten! Gondry hatte zuvor Musikvideos gedreht, vor allem die mit Björk wurden berühmt. In gewisser Weise hatte er also bereits Erfahrungen mit solch schrägen Charakteren wie denen aus Human Nature. Sein Debüt ist im besten Sinne leicht und versucht erst gar nicht, ein "grosser" Film zu sein. Bestimmt wäre das Gondry auch noch nicht gelungen. Immer, wenn ich Human Nature in der Filmkunstbar Fitzcarraldo an Kunden verleihe, die mal den ersten Gondry Film sehen wollen, reagieren sie allerdings enttäuscht. Also: Erwarte nicht mehr als eine freundliche Komödie!

    cinegeek.de Our Daily Free Stream: Michel Gondry/Charlie Kaufman - Human Nature. Zum Start von Gondrys neuem Film Microbe & Gasoline. - Ist das Leben wirklich nichts anderes als die eigene Sexualität? Oder ist das eine durch das Kabelfernsehen geprägte Sichtweise? Hier erleben wir das leidige Thema einmal ganz anders: Michel Gondrys Debütfilm (nach dem Drehbuch von Charlie Kaufman) zeigt drei Charaktere im Ringen um die eigene Sexualität. Lila (Patricia Arquette) floh in die Wälder, versteckte sich dort, nachdem ihr Körper einen ungewöhnlichen Haarwuchs zeigte: Lila ist über und über mit Pelz bedeckt. Sie wurde zu einer Autorin, die das Leben eines Einsiedlers führt. Letztlich zog es sie aber zurück in die Zivilisation. Warum? Weil ihre Sex-Triebe ihr keine Ruhe mehr liessen! Puff (der tolle Rhys Ifans) wurde als Affe gross gezogen, glaubt auch, er wäre ein Affe und zeigt deshalb die Sexualität eines Affen. Nathan (Tim Robbins) dagegen wurde als Junge strikt darauf hin erzogen, seine Triebe zu unterdrücken. Die Grenze zwischen Triebhaftigkeit und Zivilisation, das ist das Thema von Human Nature. Oder in Nathans Worten gegenüber seines "Schülers" Puff: "When in doubt, don't ever do what you really want to do." Die drei müssen wir uns nun als Menage A Trois vorstellen, ergänzt durch eine schöne (und auch noch französische!) Labor-Assistentin (Miranda Otto). Das Ganze wird von Michel Gondry und Charlie Kaufman als Screwball Comedy aufgeführt, in der Patricia Arquette sogar mit den Tieren des Waldes nackt tanzen darf! In einer früheren Szene erleben wir die Erziehung des kleinen Nathan. Jedes Abendessen im Kreis der Familie lässt uns das Blut in den Adern gefrieren. Benutzt Klein-Nathan das falsche Besteck, muss er den Tisch hungrig verlassen. Später wird er weisse Mäuse trainieren und Puff in einem Glaskäfig verschiedenen Tests unterziehen. Lila schliesslich wird enthaart und lernt Nathan kennen. Natürlich weiss er nicht, dass sie eigentlich eine Pelzträgerin ist und wüsste ers - Nathan würde das ganz bestimmt für unanständig halten! Gondry hatte zuvor Musikvideos gedreht, vor allem die mit Björk wurden berühmt. In gewisser Weise hatte er also bereits Erfahrungen mit solch schrägen Charakteren wie denen aus Human Nature. Sein Debüt ist im besten Sinne leicht und versucht erst gar nicht, ein "grosser" Film zu sein. Bestimmt wäre das Gondry auch noch nicht gelungen. Immer, wenn ich Human Nature in der Filmkunstbar Fitzcarraldo an Kunden verleihe, die mal den ersten Gondry Film sehen wollen, reagieren sie allerdings enttäuscht. Also: Erwarte nicht mehr als eine freundliche Komödie!

  • Jan 17, 2016

    Cute, but the message here seems to be that "civilizing a "natural man" makes him into a two-timing liar, who lets an innocent person, whom he claims to love, rot in prison for something he did, while he gets off scot free and lives happily with another woman. I guess "civilization" is enough to corrupt anyone is the message here.

    Cute, but the message here seems to be that "civilizing a "natural man" makes him into a two-timing liar, who lets an innocent person, whom he claims to love, rot in prison for something he did, while he gets off scot free and lives happily with another woman. I guess "civilization" is enough to corrupt anyone is the message here.

  • May 20, 2014

    I saw this one afternoon when I was living in the first rental I ever moved into with my now-wife. It has alright.

    I saw this one afternoon when I was living in the first rental I ever moved into with my now-wife. It has alright.

  • Mar 10, 2014

    This one just didn't connect with me.

    This one just didn't connect with me.