101 Reykjavik Reviews

  • Jul 21, 2019

    An Icelandic nihilist meets a bubby and sexual Spaniard: funny stuff happens. Amusing, entertaining and pop. I liked it

    An Icelandic nihilist meets a bubby and sexual Spaniard: funny stuff happens. Amusing, entertaining and pop. I liked it

  • Jun 19, 2018

    Decent little Icelandic comedy-drama. I did not find the main character terribly likable, though. He mostly seemed whiny to me and unsympathetic, but neither was he an object of scorn. Mark this one down as "OK, though it didn't quite work for me"

    Decent little Icelandic comedy-drama. I did not find the main character terribly likable, though. He mostly seemed whiny to me and unsympathetic, but neither was he an object of scorn. Mark this one down as "OK, though it didn't quite work for me"

  • Sep 15, 2016

    Not the worst film I've ever seen, but it gets impressively close. A film that would be completely dismissed if it had been made in the states or in the UK gets special attention and critical love simply because it depicts a city and culture not many people are familiar with. I felt like I was watching the Nordic equivalent of those junky truck stop DVD movies.

    Not the worst film I've ever seen, but it gets impressively close. A film that would be completely dismissed if it had been made in the states or in the UK gets special attention and critical love simply because it depicts a city and culture not many people are familiar with. I felt like I was watching the Nordic equivalent of those junky truck stop DVD movies.

  • Dec 25, 2015

    Our Daily Free Stream: 101 Reykjavik (engl. subt. + germ. subt.) Baltasar Kormakur hat sich spätestens mit Everest zu einem Genre-Profi entwickelt. Sein Debüt (auch weils um Weihnachten herum spielt) gibts heute als Stream. Eine nordische Slacker-Komödie mit spanischem Einschlag! Hlynur ist 28 Jahre alt und wohnt bei seiner Mutter. Er plant, nach seiner Arbeitslosenversicherung gleich in Rente zu gehen. Die Grenzen von Reykjavik hat er noch nie verlassen und auch sonst interessiert ihn nicht viel. Er schläft bis mittags, schaut sich Fitness-Videos als Pornos an und manchmal trifft er sich mit seiner Freundin. Zum Schlafen aber, fährt er allein nach Hause. Teilnahmslos nimmt er auch die Ankündigung der Mutter entgegen, dass ihre Freundin Lola (Victoria Abril) über Weihnachten zu Besuch kommt. Wider erwarten erregt ihn der Anblick der schönen Spanierin, die ihn zuschauen lässt, während sie duscht. Die Mutter aber eröffnet Hlynur, dass sie herausgefunden habe, lesbisch zu sein und fortan mit Lola zusammen leben wird... Das Debüt des Isländers Baltasar Kormákur bezeichnet im Titel die Postleitzahl von Reykjavik. Der Film ist eine zynische Komödie, deren Kern tragisch ist, was aber kaum auffällt aufgrund der vielen skurrilen Einfälle. Einer der Running Gags ist Hlynurs Nachbar, der ihn permanent mit dem Fernglas beobachtet. Leidenschaft weit unter Null Grad - manchmal fühlt man sich wie in einer spanischen Komödie der 80er, nur ist das Tempo bedächtiger. In Kormákurs Sex-Farce ist der Mensch jedenfalls auch jeder Zeit zu einem Coming Out bereit - letztlich aber verfällt der Held aber wieder in seinen Winterschlaf buchstäblich unter einer Schneedecke. mehr auf cinegeek.de http://cinegeek.de/101-reykjavik-dvd1933

    Our Daily Free Stream: 101 Reykjavik (engl. subt. + germ. subt.) Baltasar Kormakur hat sich spätestens mit Everest zu einem Genre-Profi entwickelt. Sein Debüt (auch weils um Weihnachten herum spielt) gibts heute als Stream. Eine nordische Slacker-Komödie mit spanischem Einschlag! Hlynur ist 28 Jahre alt und wohnt bei seiner Mutter. Er plant, nach seiner Arbeitslosenversicherung gleich in Rente zu gehen. Die Grenzen von Reykjavik hat er noch nie verlassen und auch sonst interessiert ihn nicht viel. Er schläft bis mittags, schaut sich Fitness-Videos als Pornos an und manchmal trifft er sich mit seiner Freundin. Zum Schlafen aber, fährt er allein nach Hause. Teilnahmslos nimmt er auch die Ankündigung der Mutter entgegen, dass ihre Freundin Lola (Victoria Abril) über Weihnachten zu Besuch kommt. Wider erwarten erregt ihn der Anblick der schönen Spanierin, die ihn zuschauen lässt, während sie duscht. Die Mutter aber eröffnet Hlynur, dass sie herausgefunden habe, lesbisch zu sein und fortan mit Lola zusammen leben wird... Das Debüt des Isländers Baltasar Kormákur bezeichnet im Titel die Postleitzahl von Reykjavik. Der Film ist eine zynische Komödie, deren Kern tragisch ist, was aber kaum auffällt aufgrund der vielen skurrilen Einfälle. Einer der Running Gags ist Hlynurs Nachbar, der ihn permanent mit dem Fernglas beobachtet. Leidenschaft weit unter Null Grad - manchmal fühlt man sich wie in einer spanischen Komödie der 80er, nur ist das Tempo bedächtiger. In Kormákurs Sex-Farce ist der Mensch jedenfalls auch jeder Zeit zu einem Coming Out bereit - letztlich aber verfällt der Held aber wieder in seinen Winterschlaf buchstäblich unter einer Schneedecke. mehr auf cinegeek.de http://cinegeek.de/101-reykjavik-dvd1933

  • Sep 16, 2015

    Dark comedy. Very dark comedy. :)

    Dark comedy. Very dark comedy. :)

  • Jan 15, 2014

    a nice little comedy coming for the cold land. It's really well done, darkly funny & the cast is awesome. great little movie.

    a nice little comedy coming for the cold land. It's really well done, darkly funny & the cast is awesome. great little movie.

  • Oct 22, 2013

    Something of an Icelandic equivalent to 'Human Traffic', the party scenes work fairly well but once the story moves from there it really loses its way. Not convincingly written enough to carry the topics it is attempting to broach.

    Something of an Icelandic equivalent to 'Human Traffic', the party scenes work fairly well but once the story moves from there it really loses its way. Not convincingly written enough to carry the topics it is attempting to broach.

  • Jul 13, 2013

    An amusing comedy about complicated relationships. Highly recommended for a spot of psychoanalysis.

    An amusing comedy about complicated relationships. Highly recommended for a spot of psychoanalysis.

  • Aug 31, 2012

    was a good wee film. had a bit of a random ending though

    was a good wee film. had a bit of a random ending though

  • Apr 11, 2012

    A very bleak, funny Icelandic comedy that almost falls apart but just about manages to keep it together.

    A very bleak, funny Icelandic comedy that almost falls apart but just about manages to keep it together.